x 

Vilhjálmsdóttir, L: das kleingedruckte

CoverTitelbild
Cover
01
02
03
04
05
06
07
08
09
10
11
12
Artikelnummer:  IS6237
Vilhjálmsdóttir, Linda
das kleingedruckte

deu, isl. , 2021, Geb

das kleingedruckte, Linda Vilhjálmsdótti...
20,00 €
inkl. MwSt. (zzgl. Versandkosten)
<1 Woche

Vilhjálmsdóttir, Linda :

das kleingedruckte :
Gedichte

Übersetzt von Jón Thor Gíslason und Wolfgang Schiffer. Deutsch, Isländisch. 2021. 110 S., 14*20 cm. Geb

das kleingedruckte, Linda Vilhjálmsdóttirs siebter Lyrikband, ist ein Buch voller weiblicher Revolutionskantaten. Mal zart, mal glühend scharf schreibt die Autorin über sich, über Vorfahren und Bergfrauen, über feine Damen und sogenannte Schlampen, – über Frauen in Vergangenheit und Gegenwart, verdammt zu nicht verzeichneter knechtschaft / allesamt. Und sie schreibt über Rollenbilder von Mann und Frau, damals wie heute. Die Gedichte sind klar, direkt und manchmal von beißendem Witz. Ihre Wirkkraft beruht nicht zuletzt darauf, wie gründlich sie den vorherrschenden Zustand zwischen den Geschlechtern offenlegen.

Autorenporträts:
Gíslason, Jón Thor (1957-)

Jón Thor Gíslason, geb. 1957 in Hafnarfjörður / Island, lebt seit Anfang der 1990er Jahre als Bildender Künstler in Deutschland, derzeit in Düsseldorf; bis 1988 professioneller Popmusiker in Island, danach Aufbaustudium (Meisterklasse) an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste, Stuttgart; im Anschluss mehrjährige Atelier- und Arbeitsstipendien in Stuttgart, Cuxhaven und Düsseldorf, seit 1991 zahlreiche Einzelausstellungen und Ausstellungsteilnahmen im In- und Ausland, u. a. in Museen, Galerien und auf internationalen Kunstmessen; zeitweise Korrespondent in Deutschland (Kunst und Kultur) für die isländische Tageszeitung Morgunblaðið; 2001 Kunststipendium des Isländischen Staates. Veröffentlichungen: Erzählungen in Kulturbeilagen der Tageszeitung Morgunblaðið sowie diverse Übersetzungen isländischer Lyrik in Zusammenarbeit mit Wolfgang Schiffer. Nach den Gedichtbänden Denen zum Trost, die sich in ihrer Gegenwart nicht finden können von Ragnar Helgi Ólafsson (2017), Freiheit von Linda Vilhjálmsdóttir (2018), Gedichte erinnern eine Stimme von Sigurður Pálsson (2019/Hotlist 2019) und der Übersetzung der Story-Sammlung Handbuch des Erinnerns und Vergessens von Ragnar Helgi Ólafsson (2020) ist das kleingedruckte die fünfte Gemeinschaftsarbeit für den ELIF VERLAG.

Schiffer, Wolfgang (1946-)

Wolfgang Schiffer, geb. 1946 in Nettetal-Lobberich, lebt in Köln und Prag. Nach einem Studium der Philosophie und Literatur arbeitete er für viele Jahre im Radio sowie bis heute als Schriftsteller, Übersetzer und Herausgeber. Nach mehreren Sammelbänden isländischer Literatur und Auswahlbänden einiger Klassiker der isländischen Poesie (z. B. Stefán Hörður Grímsson, Snorri Hjartarson, Jón úr Vör) erscheinen in Zusammenarbeit mit dem Maler Jón Thor Gíslason seit 2017 Im ELIF VERLAG kontinuierlich Übersetzungen zeitgenössischer isländischer Dichtkunst - so auch von den Lyriker:innen dieses Hörbuchs. Als Sprecher gab er seine Stimme in Radio und auf CD u.a. Werken von Halldór Laxness, Joseph Conrad, Moacyr Scliar, Wsewolod Petrow, J.J. Voskuil und Franz Kafka. Für seine Verdienste um die Vermittlung isländischer Kultur wurde Schiffer 1991 mit dem Ritterkreuz des Isländischen Falkenordens und 1994 mit dem Isländischen Kulturpreis ausgezeichnet.

Vilhjálmsdóttir, Linda

Linda Vilhjálmsdóttir, geb.1958 in Reykjavík / Island, arbeitete für viele Jahre als Krankenpflegerin. Nach ersten Veröffentlichungen in verschiedenen Zeitungen und Literaturzeitschriften erschien 1990 mit Bláþráður / Dünner Faden ihr erster Lyrikband, der ihr zunächst in Island, bald jedoch auch international große Anerkennung einbrachte. Ihm folgten neben Theaterstücken und einem autobiografischen Roman bisher sieben weitere Gedichtbände, zuletzt in 2020 der poetische Zyklus über das Leben unter den Bedingungen der Corona-Epidemie kirralífsmyndir / stillleben. Nach diversen deutschsprachigen Veröffentlichungen ihrer Lyrik, vor allem in der Literaturzeitschrift die horen, erschien 2011 die Übersetzung ihrer Gedichtbände Öll fallegu orðin / Alle schönen Worte und Frostfiðrildin / Frostschmetterlinge im Verlag Kleinheinrich in Münster sowie eine kleine Auswahl ihrer bis dahin veröffentlichten Gedichte in der von Wolfgang Schiffer herausgegeben Anthologie Am Meer und anderswo – Isländische Autoren in deutscher Übersetzung. Linda Vilhjálmsdóttir erhielt für ihr literarisches Schaffen zahlreiche Preise und Auszeichnungen, darunter 1993 den Literaturpreis der Tageszeitung DV und 2005 den Jón-úr-Vör-Poesiepreis. Für den Gedichtband frelsi, 2018 unter dem Titel Freiheit im ELIF VERLAG erschienen, wurde sie 2015 erneut mit dem Literaturpreis der Tageszeitung DV sowie mit dem Preis des Isländischen Buchhandels für den besten Gedichtband des Jahres ausgezeichnet; außerdem war sie mit frelsi für den Literaturpreis des Nordischen Rates 2017 nominiert und wurde beim Internationalen Literaturfestival „Europäischer Dichter der Freiheit“, das 2018 zum fünften Mal in der polnischen Stadt Danzig stattfand, für den Gedichtzyklus mit der gleichnamigen Auszeichnung, dem Preis „Europäischer Dichter der Freiheit“ geehrt. Ihr 2018 erschienener Gedichtband smáa letrið, dessen deutschsprachige Fassung der ELIF VERLAG hiermit in einer zweisprachigen Edition vorlegt, zählte in Island noch bis weit in das Jahr 2019 hinein zu den monatlich meist verkauften Neuerscheinungen im Bereich Lyrik.

ISBN 978-3-946989-35-6 9783946989356 elifverlag