x 

Ísberg, F: Lederjackenwetter

CoverTitelbild
Cover
01
02
03
04
05
06
07
08
09
10
11
12
Artikelnummer:  IS6244
Ísberg, Frida
Lederjackenwetter

deu, isl. , 2021, Geb

„Die Lederjacke ist eine Ergänzung der Haut, eine ...
18,00 €
inkl. MwSt. (zzgl. Versandkosten)
ca. 2 Wochen

Ísberg, Frida :

Lederjackenwetter :
Gedichte

Übersetzt von Jon Thor Gíslason und Wolfgang Schiffer. Deutsch, Isländisch. 2021. 92 S., 14*20, Geb

„Die Lederjacke ist eine Ergänzung der Haut, eine Art Versiegelung, sie ist der erste Schutz gegen eine grausame Welt.“ So ein Kritiker nach der Lektüre von lederjackenwetter, dem zweiten Gedichtband der noch jungen isländischen Schriftstellerin Friða Ísberg. Mit großer Gegenwärtigkeit erinnert das lyrische Ich Bilder und Begebenheiten aus der Kindheit und Jugend eines Mädchens, begleitet sein Heranwachsen und das von Unsicherheit geprägte Jetztsein als junge Frau, einer Frau, die zwischen Selbstinszenierung und existenzieller Angst nach der Wahrheit über und für sich selbst sucht. Friða Ísberg ist mit lederjackenwetter ein eindringliches Plädoyer für Achtsamkeit zwischen den Menschen gelungen – und das mit einer Stimme, mit der man auch weiterhin rechnen darf: wunderbar poetisch und überzeugend frisch.

Autorenporträts:
Gíslason, Jon Thor (1957-)

Jón Thor Gíslason, geb. in Hafnarfjörður / Island, lebt seit Anfang der 1990er Jahre als Bildender Künstler in Deutschland, derzeit in Düsseldorf; bis 1988 professioneller Popmusiker in Island, danach Aufbaustudium (Meisterklasse) an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste, Stuttgart; im Anschluss mehrjährige Atelier- und Arbeitsstipendien in Stuttgart, Cuxhaven und Düsseldorf, seit 1991 zahlreiche Einzelausstellungen und Ausstellungsteilnahmen im In- und Ausland, u. a. in Museen, Galerien und auf internationalen Kunstmessen; zeitweise Korrespondent in Deutschland (Kunst und Kultur) für die isländische Tageszeitung Morgunblaðið; 2001 Kunststipendium des Isländischen Staates. Veröffentlichungen: Erzählungen in Kulturbeilagen der Tageszeitung Morgunblaðið sowie diverse Übersetzungen isländischer Lyrik in Zusammenarbeit mit Wolfgang Schiffer. Nach den Gedichtbänden Denen zum Trost, die sich in ihrer Gegenwart nicht finden können von Ragnar Helgi Ólafsson (2017), Freiheit (2018) sowie das kleingedruckte (2021) von Linda Vilhjálmsdóttir, Gedichte erinnern eine Stimme von Sigurður Pálsson (2019 / Hotlist 2019) und der Story-Sammlung Handbuch des Erinnerns und Vergessens von Ragnar Helgi Ólafsson (2020) ist lederjackenwetter von Fríða Ísberg die sechste Gemeinschaftsarbeit mit Wolfgang Schiffer für den ELIF VERLAG.

Ísberg, Frida

Friða Ísberg, geboren 1992, besuchte das Hamrahlíð-Gymnasium in Reykjavík / Island und beendete ihr anschließendes Studium an der Universität von Island mit einem Examen in Philosophie und einem Master in Kreatives Schreiben. Die Autorin, deren Arbeiten in verschiedenen Publikationen erschienen sind, ist Mitglied des aus sechs Autorinnen bestehenden Poesie-Kollektivs Svikaskáld / Betrügerische Dichterinnen und schreibt gelegentlich Rezensionen für das britische Literaturmagazin The Times Literary Supplement. Nach dem Gedichtband Slitförin / Verschleißspuren (2017) und der Kurzgeschichtensammlung Kláði / Jucken (2018, nominiert für den Literaturpreis des Nordischen Rats 2020) ist leðurjakkaveður / lederjackenwetter (2019) neben Veröffentlichungen in Anthologien des Poesiekollektivs Svikaskáld / Betrügerische Dichterinnen ihr drittes Buch. Erstmals wird hiermit ein Werk der Autorin, die für ihre Arbeit bislang u.a. mit dem Literaturpreis des isländischen Buchhandels und dem Nýræktarstyrk, einem Stipendium des Zentrums für isländische Literatur (Miðstöð íslenskra bókmennta) für neue Stimmen, ausgezeichnet wurde, in deutscher Übertragung vorgestellt.

Schiffer, Wolfgang (1946-)

Wolfgang Schiffer, geb. 1946 in Nettetal-Lobberich, lebt in Köln und Prag. Nach einem Studium der Philosophie und Literatur arbeitete er für viele Jahre im Radio sowie bis heute als Schriftsteller, Übersetzer und Herausgeber. Nach mehreren Sammelbänden isländischer Literatur und Auswahlbänden einiger Klassiker der isländischen Poesie (z. B. Stefán Hörður Grímsson, Snorri Hjartarson, Jón úr Vör) erscheinen in Zusammenarbeit mit dem Maler Jón Thor Gíslason seit 2017 Im ELIF VERLAG kontinuierlich Übersetzungen zeitgenössischer isländischer Dichtkunst - so auch von den Lyriker:innen dieses Hörbuchs. Als Sprecher gab er seine Stimme in Radio und auf CD u.a. Werken von Halldór Laxness, Joseph Conrad, Moacyr Scliar, Wsewolod Petrow, J.J. Voskuil und Franz Kafka. Für seine Verdienste um die Vermittlung isländischer Kultur wurde Schiffer 1991 mit dem Ritterkreuz des Isländischen Falkenordens und 1994 mit dem Isländischen Kulturpreis ausgezeichnet.

ISBN 978-3-946989-46-2 9783946989462 elifverlag